5. FORUM WOHNUNGSPOLITIK

Wann:
07/11/2019 um 18:30 – 20:00
2019-11-07T18:30:00+01:00
2019-11-07T20:00:00+01:00
Wo:
Geschäftsstelle des BMV
Spichernstr. 1
10777 Berlin
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Anmeldung erbeten unter Tel. 22626-120 oder a.erkan@berliner-mieterverein.de an

Informationen zur Veranstaltung – Hintergrund:

In den letzten Jahren hat sich vor allem auf den angespannten Wohnungsmärkten die energetische Modernisierung für Mieter immer mehr zu einem Synonym für hohe Mieten, Verdrängung
und energiepolitischen Unfug entpuppt. Die ohnehin schon stark angestiegene Wohnkostenbelastung droht im Hinblick auf die Erfüllung der Klimaschutzziele weiter nach oben zu gehen – zu Lasten vor allem der Haushalte mit niedrigem und mittlerem Einkommen. Denn Mietsteigerungen und Heizkostenersparnis stehen im Schnitt in einem Missverhältnis von rund 4:1. Die Mietrechtsänderungen zum 1.1.19 haben da nur die krassesten Fälle ausgeschlossen. Trotz des für Vermieter günstigen mietrechtlichen Rahmens ist die energetische Modernisierung nicht so vorangekommen, wie es für das Erreichen der Klimaschutzziele erforderlich wäre. Insbesondere erneuerbare Energien werden im Gebäudebestand nach wie vor kaum eingesetzt. Kann das Mietrecht überhaupt unter der Prämisse der Sozialverträglichkeit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Das wollen wir nicht nur anhand des geplanten Mietendeckels diskutieren. Für viele sind die Klimaschutzziele in Wohngebäuden noch am leichtesten durch eine Veränderung in der Beheizung zu erreichen. Welchen Beitrag könnten Quartierslösungen leisten? Und welche Konsequenzen hat die beschlossene bzw. gewünschte CO2-Bepreisung. Klar ist, dass sie im vermieteten Wohnungsbestand keine Lenkungswirkung zu mehr Energieeffizienz haben wird, weil ja die Mieter die Heizkosten tragen. Diese und weitere Fragen wollen wir diskutieren und nach sozialverträglichen Lösungen suchen. Wir freuen uns auf spannende Beiträge und eine lebhafte Debatte.

 

Auf dem Mietenforum diskutieren mit Ihnen: 

• Prof. Dr. Bernd Hirschl
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Berlin sowie Professor an der Technischen Universität Cottbus-Senftenberg; Mitglied des Klimaschutzrates Berlin und Mitautor des Berliner Energie- und Klimaschutzprogrammes

• Dr.-Ing. Klaus Habermann-Nieße
Stadtplaner/Architekt bei plan zwei Hannover mit Umsetzung sozialverträglicher Modernisierung bei einer Wohnungsgenossenschaft, Lehrbeauftragter an der HafenCity Universität Hamburg  und der Leibniz-Universität Hannover, Begleitforscher Energetische Stadtsanierung im Auftrag des BBSR und BMI.

• Reiner Wild
Geschäftsführer des Berliner Mietervereins, Vizepräsident des DMB und Verfasser einer BMV-Studie „Mieterhöhung nach Modernisierung und Energieeinsparung“ aus 2017

• Moderation Wibke Werner
stellvertretende Geschäftsführerin des Berliner Mietervereins

 

PDF zum Herunterladen: Einladung zum Mietenforum 2019