Vorstellung der Mieterinitiative Südende

Wir sind die Mieterinitiative Südende aus Berlin Steglitz-Zehlendorf. Auch wir sind seit 2015 Mieter*innen der Deutsche Wohnen in unserer Wohnsiedlung mit ca. 600 Wohnungen (1-3 Zimmer).

Warum wir uns gegen die Deutsche Wohnen wehren

Wir wehren uns gegen die merkliche Strategie der Deutschen Wohnen, die auch in unserer Siedlung in Südende spürbar ist. Statt der kontinuierlichen langfristigen Instandhaltung unserer Wohnungen wurde jahrelang kaum etwas in der Siedlung getan. Wir beobachten stetige Mieterhöhungen bei Neuvermietungen (teilweise Verdopplung der Mieten) und undurchsichtige Nebenkostenabrechnungen.

Konkrete Probleme in unserem Miethaus

In 2017 haben wir uns aufgrund der angekündigten energetischen Modernisierung gegründet. Dabei standen konkrete Probleme, wie u.a. der komplette Austausch der Holz- gegen Kunststofffenster mit entsprechender Mieterhöhung (ca. 33% nach bereits vorher erfolgter Mieterhöhung nach Auslaufen der Sozialbindung) im Raum. Für 2018 wurden dann weitere Modernisierungen angekündigt. (Dach- und Kellerisolierung, Badsanierung, Balkon, Fassaden und Strangsanierung). Entsprechende neuerliche Mieterhöhungen werden selbstverständlich befürchtet.

Wofür wir uns einsetzen

Wir setzen uns für die Erhaltung von erträglichen und bezahlbaren Mieten ein. Wir fordern die Umwandlung unseres Kiezes in ein Milieuschutzgebiet und unterstützen als betroffene Mieter verschiedene Aktionen gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn.

Kontakt zur Mieterinitiative Südende

Du möchtest mit uns Kontakt aufnehmen? Vielleicht möchtest du dich an unserer Mieterinitiative beteiligen oder eine Interview mit uns führen? Dann nimm gern direkt Kontakt mit uns auf.

Mieterprotest Berlin - Karte Steglitz- Zehlendorf Mieter-Initiative